ANTIKE UHREN HENDRIKS

UHRENREPARATUREN

Uhrwerk Zifferblatt Uhrenladen Uhrwerk Uhrwerk

MITGLIED DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR CHRONOMETRIE

Facebook

Zeit in ihrer schönsten Form


Location Magazin

Geschäft mit Museumscharakter bietet eine wahrhaft "uhrige" Auswahl


Schon von außen wirkt das alte, liebevoll hergerichtete Haus wie ein Relikt aus vergangenen Tagen: An der Kohlenstraße 407 in Hattingen-Niederbonsfeld kurz hinter der Essener Grenze finden Sammler und Freunde gut erhaltener Einzelstücke eines der letzten Antik-Uhrengeschäfte des Ruhrgebiets.

Inhaber Holger Hendriks hatte am Montag alle Hände voll zu tun: Über 200 antike Zeitmesser wollten auf die moderne Sommerzeit umgestellt werden. In seinem "uhr"- gemütlichen Geschäft versetzt ein leises Ticken die Besucher in Großmutters Zeiten. Hier ist alles authentisch, das Geschäft erinnert an ein kleines Museum. Von der Taschen-uhr über Tischuhr-, Wand- und Standuhren bis hin zur Turmuhr bietet Antik-Hendriks bereits in der zweiten Generation gut erhaltene Zeitmesser verschiedener Stilepochen und vieles mehr. "Mein Vater sammelt seit 1955 Uhren, 1979 hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. Ich bin mit antiken Uhren groß geworden. Holger Hendriks Wer sich mit der Präzision der Werke, der handwerklichen Kunst der Uhrmacher und den zahlreichen Variationen beschäftigt, muss einfach begeistert sein", erklärt der Sammler, der auch Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie ist, seine Leidenschaft. 1991 hat er das Geschäft übernommen. Jedes Stück hat seine eigene Geschichte. "Ich kaufe meine Kostbarkeiten aus privaten Sammlungen in ganz Europa, da erfährt man eine Menge", erzählt Holger Hendriks. Großen Wert legt er auf einen guten Originalzustand der Antiquitäten und genau das wissen seine Kunden, die inzwischen aus ganz Deutschland, England, Übersee oder Kanada kommen, zu schätzen. Sogar ein Geschäftsmann aus Venezuela hat den Weg nach Hattingen gefunden. Neben den Uhren entdeckt man in Holger Hendriks Geschäft aber auch so manch andere Rarität aus längst vergangenen Zeiten: Auf gut erhaltenen Möbelstücken stehen alte Kaffeemühlen, Meissner Porzellan und viele andere Kostbarkeiten, als hätten sie ihre früheren Besitzer eben dort abgestellt. Und da bei einem Antiquitätenhändler aus dem Ruhrgebiet auch das Thema Bergbau nicht fehlen darf, findet man bei Holger Hendriks eine große Auswahl an Grubenlampen und antiker Technik. Zu Hause reizt den Sammler der Kontrast von Altem und Neuem: "In einer schlichten, modernen Umgebung kommen die antiken Einzelstücke besonders gut zur Geltung", so seine Meinung. Ganz und gar nicht antiquiert ist hingegen seine Homepage: www.Antik-Hendriks.de vermittelt alles Wissenswerte. Interessenten können sich aber auch ganz altmodisch unter der Telefonnummer 02324 / 945577 informieren.

vero